Pfingsten 2018 - Es geht wieder los!

Pfingstjugendbegegnung 2018

Der Hauptvorstand des FC Rautheim hat am vergangenen Mittwoch getagt und einstimmig beschlossen, dass die internationale Pfingstjugendbegegnung 2018 stattfinden wird.

Somit werden im Zeitraum vom 17.-22.05.2018 wieder viele nationale und internationale Gäste nach Rautheim kommen. Wie immer werden natürlich unsere französischen Freunde aus Bouillargues und Cachan dabei sein. Wir hoffen, dass diesmal wieder eine holländische Delegation aus Haaksbergen zu uns kommen kann und auch unsere Schweizer Freunde werden wieder eine Einladung erhalten.

Um unsere Jugendbegegnung noch internationaler zu gestalten sind wir im Kontakt mit einer weiteren Mannschaft aus Frankreich, die wir beim diesjährigen Turnier in Bouillargues kennengerlernt haben.

Und auch zu einer belgischen Mannschaft sind erste Kontakte geknüpft.

Daher gilt es jetzt als Erstes in den nächsten Wochen die Unterkünfte für unsere Gäste zu sichern.

Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Mit freundlichen Grüßen
Martin Panos

Neuer Trainingsplan mit Kabinenbelegung Saison 2017/2018

Der neue Trainingsplan ist ab August 2017 gültig!

Den neuen Trainingsplan mit Kabinenbelegung könnt ihr hier herunterladen.

Der Süden wächst zusammen!

Der Süden wächst zusammen!

Nicht nur städtebaulich sondern auch sportlich wächst der Süden Braunschweigs zusammen. Nach längerer Planung unterzeichneten die Vereinsvertreter des JFV Braunschweig-Rautheim und des TV Mascherode am 10.05.2017 „Historisches“. Zu Beginn der Saison 2017/18 werden die Mascheroder Mannschaften der Altersklassen D- bis B-Junioren in den JFV Braunschweig-Rautheim integriert. Somit kommt es zu einer festen Kooperation der Jugendfußballabteilungen des FC Rautheim und des TV Mascherode.

Unser Ziel ist es allen jugendlichen Fußballern die Möglichkeit zu bieten, entsprechend ihrer Ambitionen, wohnortnah Fußball zu spielen. Besonders positiv ist, dass diese Kooperation nicht aus der Not geboren wurde sondern zwei gesunde Stammvereine, die schon seit Jahren hervorragende Jugendarbeit leisten, ihre Ressourcen bündeln um weitere Ziele zu verwirklichen.

Nun gilt es das Begonnene mit Leben zu füllen, damit die wichtigsten Personen, nämlich die Kinder und Jugendlichen, von dieser Kooperation profitieren.

Ein Dank geht an alle Vereinsvertreter, Trainer und Betreuer der beiden Stammvereine  sowie des JFV Braunschweig-Rautheim, die durch konstruktive Gespräche und viel Zeitaufwand das Zustandekommen der Kooperation ermöglicht haben.

Thomas Vogel

1. Vorsitzender JFV Braunschweig-Rautheim

Auf dem Foto sind von links zu sehen:

Dennis Dennstedt (stellvertr. Vorsitzender JFV), Bernd Habekost (Vorsitzender TV Mascherode),
Thomas Vogel (Vorsitzender JFV), Martin Panos (Schatzmeister JFV) und
Sven Wietzke (Fußballabteilungsleiter TV Mascherode).

Ehrung von Martin Panos!

„Dann macht das eben EIN anderer!“

Diesen Satz hört man häufig auf die Frage, was wäre, wenn eine Person eine gewisse Tätigkeit nicht ausführen würde. Auf Martin Panos, der am 28.04.2017 den DFB-Ehrenamtspreis erhielt, trifft dieser Satz nicht zu. Denn EIN anderer oder EINE andere würde nicht ausreichen um die Tätigkeiten, die Martin Panos für den FC Rautheim (Schatzmeister, Trainer, Spieler) und seit drei Jahren für den JFV Braunschweig Rautheim (Schatzmeister, Jugendtrainer, Organisator Fußball-Camp) ausführt, zu bewältigen. Ich bin mir sicher, dass hierfür zwei, wenn nicht sogar drei Personen vonnöten wären. Nahezu täglich trifft man Martin auf dem Platz des FC Rautheim an. Ich kenne kaum jemanden der den Verein so lebt wie er. Von daher ist es aus meiner Sicht nur die logische Konsequenz gewesen, dass Martin für seine in besonderem Maße persönliche Leistung ausgezeichnet wurde.

An dieser Stelle möchte ich nochmal explizit „DANKE!“ sagen.

Thomas Vogel

1. Vorsitzender

Boulliargues Fahrt 2017

Boulliargues- Fahrt 2017

Am Mittwoch vor Ostern trafen sich die Spieler der B & A2- Junioren um gemeinsam mit einigen Mitfahrern zum internationalen U17 Jugendbegnung nach Boulliargues zu fahren. Am Nachmittag startete der Reisebus unseres langjährigen Partners Ulli-Reisen in Richtung Südfrankreich.

Nach einer kurzen und anstrengenden Nacht verbrachten wir unser Frühstück bei aufgehender Sonne auf einem Rastplatz in Südfrankreich. Nachdem gemeinsamen Frühstück fuhren wir in Richtung Saint-Rémy-de-Provence. Dort durchkletterte ein Großteil unserer Delegation den berüchtigten „Kamin“. Mit Händen und Füßen ging es 30 Meter steil bergab. Dies war nach der langen Fahrt eine gute Gelegenheit sich ein bisschen zu bewegen. Anschließend ging es weiter Richtung Boulliargues. Dort angekommen bezogen nach einer kurzen Begrüßung auf dem Sportplatz, erst einmal alle ihr Quartier. Unsere Delegation wurde zum zweiten Mal in der recht neuen Unterkunft im Parc Blachaire untergebracht. Nachdem sich alle eingerichtet hatten, gab es erstmal ein Großes Grillfest im Innenhof des Café des Arts. Hier wurden alle von unserem vereinseigenem Smutje mit gegrillten Würstchen versorgt. Am Abend gab es im Cafe noch einen Empfang inklusive leckerer Paella.

Der Freitag stand im Zeichen des Stierkampfes. Nach einem guten Frühstück in unserer Unterkunft ging es gemeinsam mit unseren französischen Freudnen in die Camargue (Sumpflandschaft südlich von Bouillargues, in der die Stiere leben) auf die Manade L’Amareé. Dort begrüßte uns gewohnt herzlich der Besitzer Charlie de Gourcuff mit seiner Frau. Anschließend durften alle Jugendlichen beim Brandmarken zweier Jungstiere helfen. Dazu trieben die Reiter der Farm 2-jährige Stiere aus der Herde in Richtung der Jugendlichen. Die Aufgabe war es nun die Stiere festzuhalten bzw. zu Fall zu bringen, sodass das Zeichen der Manade L’Amareé in das Fell der Stiere gebrannt werden konnte. Um sich für den nächsten anstehenden Programmpunkt zu stärken gab es auf der Farm bei sonnigen 25°C über dem offenen Feuer gegrillte Stierkeule, Salat und natürlich reichlich Baguette. Nach einer kurzen Pause stand das Highlight des Tages wenn nicht sogar der Fahrt an. Die Spieler durften den Courses Camarguaises (unblutiger Stierkampf siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Stierkampf#Stierkampf_in_Frankreich_.28.E2.80.9ECourses_de_taureaux.E2.80.9C_.3D_Stierrennen.29) selber ausprobieren. Dabei sollten die Jugendlichen möglichst viel Kontakt mit dem Stier aufnehmen. Aufgrund der Unerfahrenheit und etwas Übermut einiger Jungs gab es die eine oder andere aufregende Situationen, aus denen zum Glück außer ein paar Schürfwunden und leichten Prellungen keine ernsthaften Verletzungen entstanden sind. Unsere französischen Freunde erzählten uns, dass sie noch keine Mannschaft erlebt haben, die so viel Mut aufgebracht hat wie unsere Jungs und für so viel Unterhaltung gesorgt hat. Nach unserer Rückkehr nach Bouillargues gab es dann das erste gemeinsame Abendessen in der Schule des Ortes.

Samstag früh begann dann das Fußballturnier. Nach einem sehr guten Start mit einem 3:0 Sieg über den U.S. Dizy, war die gesamte Delegation guter Dinge, dass man eine fordere Platzierung erreichen könnte. Gut gelaunt ging es also nach dem Spiel erst zum offiziellen Empfang für alle Mannschaften, bei dem auch unser diesjähriges Gastgeschenk (ein großes von Steffen Csomor hergestelltes Plakat der Freundschaft) überreicht wurde und anschließend zum Mittagessen in die Schule. Nach einer kurzen Ruhepause ging es zurück auf den Sportplatz zum Einmarsch der Mannschaften und schließlich zu unserem zweiten Spiel des Tages gegen unsere gastgebenden Freunde vom US Boulliargues. Nach einem frühen Rückstand verließen die Mannschaft leider immer mehr die Kräfte und das Spiel ging mit 0:1 verloren. Auch das dritte Gruppenspiel am Abend gegen Codognan ging nach einer schwachen Leistung leider verloren. Alle waren ziemlich enttäuscht von der gebotenen Leistung, da mit dem vorhandenen Potential des Kaders viel mehr möglich gewesen wäre.

Nach dem Abendessen stand für die Jugendlichen dann noch die Disco auf dem Sportplatz auf dem Programm. Wer dazu keine Lust hatte, konnte auch in der Unterkunft entspannen oder sich durch Siege beim Karten spielen neues Selbstbewusstsein holen.

Sonntag um 8:45 Uhr traten wir zu unserem letzten Gruppenspiel an, welches mit 0:1 gegen den späteren Turniersieger FC Vignobles 81 verloren ging. Durch diese Niederlage konnten wir uns leider nur für das Spiel um Platz 7 qualifizieren. Nachdem alle geduscht hatten ging es mit unserem Bus ans Mittelmehr in den Ort Saintes-Maries-de-la-Mer. Dort wurde am Strand gebadet und gepicknickt. Nach einiger Zeit zur freien Verfügung, ging es für die Jugendlichen auf ein Boot, mit dem man über das Mittelmeer in die Petit Rhone fuhr und sich vom Boot aus die Tiere der Camargue in der freien Natur anschauen konnte. Im Anschluss daran besuchten wir die Arena von Saintes um die Profis beim Stierkampf zu erleben. Leider war dieses Mal jedoch die Show, die die Razeteure und Stiere boten, nichts im Vergleich zu dem selbsterlebten Stierkampf vom Freitag, sodass man schnell zurück nach Boulliargues fuhr, um am Abend mit allen Teilnehmern gemeinsam zu feiern.

Zum Abschluss des Turniers am Montag verlor unsere Mannschaft auch das Platzierungsspiel mit 0:1 und belegte am Ende einen doch etwas enttäuschenden 8. Platz. Hervorheben kann man noch beide Torhüter, die mit guten Paraden im Turnierverlauf höhere Niederlagen verhindert haben.

Am Nachmittag  traf man sich auf dem Sportplatz mit vielen alten Freunden aus Boulliargues zu einem Aperitif, bei wie immer einige alte Geschichten erzählt wurden. Anschließend musste man sich mit so mancher Träne verabschieden. Ein Trost ist es, dass uns unsere französischen Freunde nächstes Jahr zur 21. Internationalen Jugendbegegnung zu Pfingsten wieder in Rautheim zu Gast sein werden.

Nach einiger ruhigen Rückfahrt erreichten wir am Dienstag gegen 13:30 Uhr bei Schneeregen kaputt und müde, aber wohlbehalten den heimischen Sportplatz.

Ein besonderer Dank gilt unserem Busfahrer Remsy, der uns wie immer sicher von einem Ort zum anderen gebracht hat, sowie bei Helge, Siggi und Poschi für die Planung der Fahrt.

Ein weiteres großes Dankeschön geht an „Kiese“, der das Trainerteam hervorragend ergänzt hat.

Alles in allem kann man sagen, dass es wieder einmal eine rundum gelungene Jugendbegegnung war. Wir hatten hervorragendes Wetter, es konnten alte Freundschaften gepflegt werden, aber auch neue Freundschaften geschlossen werden (so erhielt man zum Beispiel eine Einladung zu einem Turnier in Dizy, in der Nähe von Reims).

Festzuhalten ist, dass die Fahrt ein Erlebnis war, welches weder die Spieler noch die Mitfahrer jemals vergessen und sich immer gerne daran zurückerinnern werden.

DFB-Paule-Schnupper-Abzeichen am 04.03.2017

Am Samstag den 04.03.2017 legten unsere kleinsten Nachwuchskicker mit viel Freude das DFB-Paule-Schnupper-Abzeichen ab. Rund 20 Bambini schossen, passten und dribbelten durch die Rautheimer Grundschulhalle. Unter den Augen der stolzen Eltern nahmen die Kinder sichtlich glücklich ihre Urkunden entgegen. Weitere Fotos findet Ihr im Fotoalbum auf unserer Homepage.

Das Trainerteam bedankt sich ganz herzlich bei den Eltern für die tatkräftige Unterstützung.

Wir freuen uns schon auf das nächste Event mit Euch auf dem Rautheimer Sportplatz Lachend

Euer Bambini Trainerteam,

Stefan Wolynkiewicz
Ernesto de Stefano
Viktor Beresin

Danke für die Unterstützung von der Volksbank Braunschweig Wolfsburg

DANKE!
Dank der Unterstützung der Volksbank Braunschweig Wolfsburg (BraWo) konnten nun für alle Trainer/innen und Betreuer/innen neue Sweatshirts gekauft werden.

Bambini Hallenturnier in Cremlingen

Letzte Woche Samstag nahmen unsere Jüngsten, die Bambinis, an einem Hallenturnier in Cremlingen teil. Sportlich lief es zwar nicht so gut, aber uns ist wichtig, dass die Kinder SPAß haben und das hatten sie. Hoffen wir, dass sie alle am Ball bleiben und die Freude an unserem schönen Sport nicht verlieren.

Kodex des Vereins

Wofür wir stehen! Was wir wollen!

  1. Der JFV und seine Mitglieder distanzieren sich klar von rassistischem, extremistischem und allgemein verletzendem Gedankengut und stehen für Respekt, Toleranz, Weltoffenheit und Nachhaltigkeit! weiterlesen
Hallentrainingsplan Saison 2014/2015

Hallentrainingzeiten am Samstag während der Wintersaison:

08:30 - 10:00 Uhr G-Junioren 
10:00 - 10:45 Uhr F1-Junioren
10:45 - 11:45 Uhr F2-Junioren
11:45 - 12:45 Uhr D1-Junioren
12:45 - 13:45 Uhr E2-Junioren
13:34 - 14:45 Uhr E1-Junioren
14:45 - 16:00 Uhr C-Junioren
Dank an unsere Sponsoren

Am 18.10.2014, dem "Tag des Fußballs" waren unsere Hauptsponsoren auf unserer Sportanlage in Rautheim.

Der Vorstandsvorsitzende der Firma Kanada Bau, Herr Maic Laubrich, erschien mit seinem Sohn zum Event des Jugendfördervereins Braunschweig-Rautheim. Die Firma

Kanada Bau

hat für unsere 10-Junioren-Mannschaften die Spielkleidung gesponsort. Vielen vielen Dank!

Der Großkundenrepräsentant und Verkaufsberater für VW Nutzfahrzeuge vom

Autohaus Braunschweig (ABRA)

Herr Volker Meier, war ebenfalls bei uns und überreichte für unsere A- und B- Jugendmannschaften Trainingsjacken. Vielen vielen Dank.

Unser Sportfreund Marcel Hiller vom

Sport Shop Hiller

hat wie immer einen guten Preis für die gesponserten Artikel gemacht. Zusätzlich zu unserer Veranstaltung hat er noch ein prall gefülltes Fußballnetz mitgebracht. Vielen vielen Dank.